Louis Napoléon verbrachte den größten Teil seiner Jugend in bei Konstanz am Bodensee im Schloss Arenenberg. 1829 ging er an die Artillerieschule von Thun, diente später als Artillerieoffizier in der Schweizer Armee und erhielt 1832 die Schweizer Staatsbürgerschaft als Ehrenbürger des Kantons Thurgau. Dies erlaubte ihm, die französische Staatsbürgerschaft zu behalten. Nach Putschversuchen und Exil in New York wurde er von 1852 bis 1870 als Napoleon III. Kaiser der Franzosen.

Diese kurze Bildgeschichte war Teil der Ausstellung «Die Royals kommen», die 2021 im Forum für Schweizer Geschichte Schwyz, gezeigt wurde.